• DER HAMBURGER Podcast

    Jon Flemming Olsen: „Ein Akt großer Romantik.“

    Jon Flemming Olsen wurde in Düsseldorf geboren. Aber eigentlich ist der Mann durch und durch Hamburger. Er ist ein Multitalent, arbeitet als Grafiker und hat unter anderem CD-Cover für Udo Lindenberg oder Selig entworfen. Das Fernsehpublikum kennt ihn als Ingo, den Imbisswirt, der seit 2004 gemeinsam mit Olli Dittrich in „Dittsche – das wirklich wahre Leben“ die Absurditäten des Lebens bei Pommes und Wurst bespricht. Buchautor ist er, Moderator – und Musiker. Musik war eigentlich immer da. Jon Flemming Olsen war unter anderem auch Teil von Texas Lightning. Inzwischen tritt er solo auf. Am 30. Oktober erscheint sein drittes Album: „Der Mann auf dem Seil“ heißt es, erstmals hat er dafür mit Streichern gearbeitet. Finanziert wurde das Album mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne. Ohne, sagt er, wäre es nicht möglich gewesen. In diesem Podcast erfahrt Ihr, in welchen Situationen ihm der Humor vergeht, warum eine Albumproduktion ein Akt der Romantik ist, warum Spotify das Intro killt, er für Hamburg immer eine Lanze brechen würde und wie es um seine eigenen Seiltänzer-Aktivitäten bestellt ist.

    Foto: Anne de Wolff

    Gin Sul-Macher Stephan Garbe: „Muss man halt fighten.“

    Stephan Garbe ist der Mann hinter Gin Sul, eine von Hamburgs bekanntesten Ginmarken, erkennbar an den weißen Tonflaschen mit den blauen Lettern darauf.

    Einige von Euch haben ihn vielleicht schon in unserem Magazin „Der Hamburger“ entdeckt. Wie so manchen unserer Podcast-Gäste haben wir ihn dort bereits ein mal porträtiert. 2013 hat Stephan in HH-Altona seine Destille errichtet. 2018 kaufte sich Jägermeister ein in das Unternehmen. Wäre nicht Corona, das Leben liefe gut für Stephan Garbe. Er hat Glück gehabt, sagt er. Aber Glück alleine macht noch keine Craft-Destille. Bisschen Know-how braucht es da auch. In seinem ersten Leben war Stephan Werber und Politik-Marketer. Viel Klimbim um Gin: Stephan Garbe über Ziele, Träume und Extrarunden.

    Foto: © Markus Schwarze

    Pfarrer Karl Schultz über Kirche, Kiez & Corona

    Sex trifft auf Kirche, Liebe auf Laster. In dieser Folge geht’s um Gegensätze, die sich so nur in Hamburg anziehen. Regine Marxen spricht mit Pfarrer Karl Schultz, den Kiezpastor. Sein Arbeitsort, die St. Joseph Kirche, liegt mitten in der Großen Freiheit. Seit 10 Jahren kümmert er sich hier um seine Schäfchen. Ein katholischer Priester auf dem Kiez, wenn das kein Bekenntnis zur Nische ist. Kirche, Kiez, Corona: Jetzt spricht Pfarrer Schultz. Viel Spaß!

    Yared Dibaba über Plattdeutsch, Uwe und Kuddelmuddel

    Welcher plattdeutsche Ausdruck beschreibt die aktuelle Lage in der Corona-Krise am besten? Yared Dibaba hat da eine Idee. In Hamburg und darüber hinaus kennt man ihn als Moderator, Musiker und Schauspieler. Eines seiner Markenzeichen: Plattdeutsch. Für diese Sprache begeistert er sich, für ihren Erhalt setzt er sich ein. Er ist quasi ein echter Platt-Macher. “Das ist nicht nur wegen gut, ich mag das gerne”, sagt er. In diesem Podcast berichtet Yared Dibaba, warum Plattdeutsch Menschen auf der ganzen Welt verbindet und wo er bereits Platt gesprochen hat. Er stellt uns Oromiffa, seine Muttersprache, vor und verrät, welcher plattdeutsche Ausdruck für ihn am besten zur aktuellen Corona-Krise in Hamburg passt. Und er gibt uns Einblick in das, was er derzeit im Uwe so treibt. Uwe, ehemals kukuun, ist der neue Club auf dem Kiez, den er mit drei weiteren “Uwes” betreibt. Während der Corona-Krise wird Uwe zur “Kulturona”-Schaltzentrale. Das Ziel: Die kulturelle Grundversorgung für Hamburg und die Welt.

    Nicht lang schnacken. Machen. Podcast lauschen. Viel Spaß dabei!

    Foto: photomatzen


    Links:

    Uwe
    Oliver Kleinfeld 
    Yared Dibaba 
    Oromia  
    Washington Bar
    Deichkind 
    Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis

    Den HAMBURGER Podcast gibt’s auf podcast.de, Apple Podcasts und Spotify. Wir freuen uns riesig, wenn Sie diesen abonnieren, bewerten und Ihren Freunden empfehlen!

    Tipp: Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, kommt er frei Haus zu Ihnen ins Postfach geflattert.

    Folge direkt herunterladen

    Ada Brodie. Jazz-Künstlerin aus Hamburg

    Die Hamburger Sängerin, Sprecherin und Komponistin Ada Brodie heißt eigentlich Elena Bongartz und veröffentlicht demnächst ihr zweites Jazz-Album. The Grand Tale heißt es – wie sein Vorgänger. Elena hat viel zu erzählen. Und das nicht nur, weil sie David Garretts kleine Schwester ist. Ein Gespräch über den Mut, eigene Wege zu gehen, über Rückschläge, Erfolge und die Geschwisterliebe.
    Foto: Julia Steinigeweg


    Folge direkt herunterladen